Caroline Fischer Cobet

_MG_0796Dipl. Kunst- und Ausdruckstherapeutin M.A.

Dipl. Maltherapeutin Fachtitel GPK,

Lehrtherapeutin Fachtitel GPK

Ausbildung

  • Ausbildung zur Keramikerin/Spezialisierung Porzellangestaltung
  • Ausbildung zur Diplomierten Pflegefachfrau (DN II, SRK)
  • Fortbildungen in  Führungstheorien/-entwicklung sowie Managemententwicklung, Prozessmanagement
  • Diplomausbildung in intermedialer Kunst- und Ausdruckstherapie am Institut für Kunst- und Ausdrucksorientierte Psychotherapie Zürich (ISIS, inArtes).
  • Diplomausbildung Maltherapie (ISIS, inArtes)
  • Das inArtes Institut ist Mitglied der Schweizer Charta für Psychotherapie sowie Mitglied der Delegiertenkonferenz des Schweizer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten-Verbandes.
  • Hochschulstudium an der European Graduate School EGS in Leuk, Wallis.
  • Ausbildung bei Prof. Paolo Knill/Prof. Margot Fuchs Knill
  • Abschluss mit dem Magister Artium (M.A.) in expressive arts therapy.
  • Anerkennung als Lehrtherapeutin GPK

Berufliche Tätigkeit

  • Universitätsspital Halle/S., Deutschland
  • Leitung ORL Praxis, Stuttgart
  • Leitung Praxis für Allgemeinmedizin, Karlsruhe
  • Leitung Bereich Pflege, ORL Ambulatorium Kantonsspital Aarau
  • Praktikum Kantonale Psychiatrische Klinik Liestal
  • seit 2009 Mitglied der Praxisgemeinschaft Klösterli

Anwendungsgebiete

  • Kunst- und Ausdruckstherapie verknüpft bildnerisches und plastisches Gestalten, Musik, Poesie und Theater, Spiel. Diese Methode hat sich aus der amerikanischen „Expressive Arts Therapy“ entwickelt. Sie vernetzt die Künste mit psychotherapeutischer Methodik und Therapie. Sie für fast jedes Alter geeignet, auch dann, wenn nicht-sprachliche Zugänge wichtig und sinnvoll sind.
  • Entwicklungsstörungen/-verzögerung, Selbstunsicherheit/Selbstwahrnehmungsstörung,  Kinder psychisch kranker Eltern, Mutismus, Autismus, Essstörungen, Bindungsstörungen, Begleitung von Menschen mit kognitiver Behinderung, Trauerarbeit.
  • Die Therapierichtung ist weniger geeignet für Kinder mit ADHS, Zwangsstörungen. (Hier ist Verhaltenstherapie geeigneter)

Mitgliedschaften

  • Ordentliches Mitglied GPK (Fachverband für gestaltende Psychotherapie und Kunsttherapie)
  • Assoziiertes Mitglied SPV/ASP (Schweizer Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen-Verband)

Comments are closed.